Eltern-Kind

Das Interesse an bindungs- und bedürfnisorientierter Erziehung ist in den letzten Jahren gestiegen. Und dieser Wunsch nach einem guten Draht zueinander wird mit Eltern-Kind Yoga wunderbar unterstützt.

Beim Eltern-Kind-Yoga dürfen gemeinsam ent-spannende Abenteuer und Fantasiereisen zu verschiedenen Themen erlebt werden. Das gemeinsame Spielen, Bewegen, Berühren, Spüren, Lachen und Entspannen stärkt die Eltern-Kind Beziehung.

Eine Eltern-Kind Yoga Stunde verläuft ähnlich wie eine Kinderstunde:

Erst verbinden wir uns spielerisch, auch mit den anderen Yogis aus der Gruppe, um dann gemeinsam verschiedene Geschichten zu erleben oder zu gestalten. Dann kommen verschiedene Atemübungen, welche uns helfen, Ruhe zu finden. Die Entspannungsübungen können Traumgeschichten sein, autogenes Training, Yoga Nidra für Kinder, gegenseitiges massieren und kuscheln. Dabei sollte darauf geachtet werden, ob man selbst und sein Kind damit einverstanden sind und nichts erzwungen wird.

Auch hier sind, wie beim Kinderyoga alle Intelligenzen nach der Theorie von Howard Gardner gefördert.